Tye Sheridan blickt zurück auf 'Der Baum des Lebens' und das, was er mit 11 Jahren von Terrence Malick gelernt hat

Tye Sheridan



Auslöser stecken

Galerie ansehen
25 Fotos

Tye Sheridan spielt in Steven Spielbergs neuem Blockbuster 'Ready Player One' eine zentrale Rolle, aber der Film ist kaum das erste Mal, dass der junge Schauspieler mit einem der größten lebenden Regisseure des Kinos zusammenarbeitet. Sheridan gab sein Spielfilmdebüt in 'The Tree of Life' und er drehte Terrence Malicks Magnum Opus, als er erst 11 Jahre alt war. Wie der Schauspieler im Playback-Podcast von Variety erklärt, war die Zusammenarbeit mit Malick an seinem ersten Film ein sehr ungewöhnlicher Präzedenzfall.



'Das war meine erste Erfahrung auf einem Filmset', sagte Sheridan. 'Die Tatsache, dass ich nie ein Drehbuch gesehen habe und nicht wusste, was wir gedreht haben, bis wir buchstäblich am Set ankamen, fand ich, dass das normal war, als ich 11 Jahre alt war, als ich an diesem Film arbeitete.'



Sheridan erfuhr schließlich bei nachfolgenden Filmprojekten wie Jeff Nichols ''Mud' und David Gordon Green's 'Joe', dass Malicks freifließender, spontaner Regiestil nicht der Industriestandard war, der das Erlebnis nur prägender machte. Der Schauspieler erzählte Variety, dass es ihm, als Schauspieler unter Malicks Augen geformt zu sein, beigebracht wurde, niemals an eine bestimmte Linie oder einen bestimmten Schauspielstil gebunden zu sein, da sich der Film jederzeit ändern könne.

'Was ich aus dieser Erfahrung mitbekommen habe, ist, dass es gut ist, Dinge zu proben und durchzuarbeiten, aber wenn man etwas überarbeitet und sich so tief greift und sich in einen Stil investiert, ist es schwierig, sich selbst herauszufinden', sagte Sheridan . 'Er arbeitet an Malicks Filmen und erlaubt dir, so viel zu machen und an so viele Orte zu gehen. Manchmal bist du am Set und drehst eine Abendessenszene und plötzlich sieht er Vögel aus dem Fenster und er will nur das drehen. Er ist fasziniert davon, Momente festzuhalten, die extrem schwer einzufangen sind. '

Sheridan erinnerte sich an eine 'magische' Szene, in der Malicks Kamera das Drehbuch löste, um eine Schmetterlingslandung auf Jessica Chastain festzuhalten. 'Ich erinnere mich noch, als ich elf Jahre alt war, wie ich das vor mir sah', sagte er. „Es gibt solche Dinge und sie kommen nur in seinen Filmen vor. Nicht viele andere Regisseure können das in Flaschen füllen. “

'Ready Player One', das mittlerweile landesweit in den Kinos zu sehen ist, ist Sheridans zweiter großer Studiotentpole nach seiner Rolle als Cyclops in 'X-Men: Apocalypse'. Er wird die Figur in Fox 'nächstem 'X-Men' -Film 'Dark Phoenix' wiedergeben , “Erscheint am 14. Februar 2019 in den Kinos.



Top Artikel

Kategorie

Rezension

Eigenschaften

Nachrichten

Fernsehen

Toolkit

Film

Feste

Bewertungen

Auszeichnungen

Theaterkasse

Interviews

Clickables

Listen

Videospiele

Podcast

Markeninhalt

Awards Season Spotlight

Film Lkw

Beeinflusser

Fernsehen

Auszeichnungen

Nachrichten

Sonstiges

Theaterkasse

Werkzeugkasten