'SuperFly' -Anhänger: Trevor Jackson zielt auf ein mexikanisches Drogenkartell im Remake des Klassikers der 70er Jahre - Watch

Trevor Jackson und Jason Mitchell in 'Superfly'



Bob Mahoney

Bekannt geworden durch seine Musikvideos für Drake, Jay-Z und Rihanna, wird Kanadas Regisseur X - richtiger Name Julien Christian Lutz - diesen Sommer sein erstes Spielfilmdebüt geben, ein Remake des 1972 erschienenen Blaxploitation-Klassikers „Super Fly“ von Sony Pictures hat am Freitag den ersten Trailer seiner Version 'SuperFly' veröffentlicht. Der 'erwachsene' Schauspieler Trevor Jackson übernimmt die Rolle von Ron O’Neal: Youngblood Priest, einem Kokainhändler, der ein Händchen für Kampfkunst hat.

Regisseur X verlegte den Hintergrund des Films von Harlem nach Atlanta, wo die Dreharbeiten im Januar dieses Jahres begannen (in einer weiteren, modernisierten Variante möchte der Protagonist lieber in Kryptowährung bezahlt werden). Der Trailer beginnt mit Youngblood, einem Hustler seit seinem elften Lebensjahr, der erfolgreich ist und das glitzernde Nachtleben der Stadt nutzt. Ein weiser Mentor namens Scatter (Michael Kenneth Williams, 'The Wire'), ein unterstützender bester Freund (Jason Mitchell, 'Straight Outta Compton') und eine verführerische Freundin (Lex Scott Davis, CBS 'Training Day') halten ihn auf dem Boden.

Doch dieser Komfort wird gestört, als Youngblood sich in der Mitte einer Schießerei befindet, die von einer bedrohlichen neuen Crew geplant wurde, die von Kopf bis Fuß in Weiß gekleidet und von einem mexikanischen Drogenbaron geschickt wurde. Anstatt sich zurückzuziehen, zieht sich Youngblood südlich der Grenze für eine von Kugeln übersäte Konfrontation zurück, aber nicht bevor er Scatter missbilligt, richtet er zuerst eine Waffe auf ihn. Eddie muss Youngblood daran erinnern, 'Wir schwarzen Männer, es gibt keinen sicheren Ort.'

Bei der erneuten Prüfung des Materials von Gordon Parks Jr.s „Super Fly“ war es eine gewaltige Herausforderung, Curtis Mayfields geliebten Songs gerecht zu werden. Regisseur X entwarf Rapper Future, um den Original-Soundtrack für seinen Film zu produzieren, der von „Watchman“ -Koautor Alex Tse verfasst wurde. Vor der Vorstellung von „SuperFly“ bei der CinemaCon-Präsentation von Sony in der vergangenen Woche erklärte der Regisseur gegenüber Deadline, dass seine Einstellung „leichte moralische Lektionen“ enthalte. „Dies ist ein Actionfilm“, fuhr er fort, eine angemessene Entscheidung angesichts Joel Silver, eines Produzenten der Die Serien „Lethal Weapon“ und „The Matrix“ sind an Bord.

Sony Pictures bringt „SuperFly“ am 15. Juli in die Kinos. Sehen Sie sich den folgenden Trailer an.





Top Artikel

Kategorie

Rezension

Eigenschaften

Nachrichten

Fernsehen

Toolkit

Film

Feste

Bewertungen

Auszeichnungen

Theaterkasse

Interviews

Clickables

Listen

Videospiele

Podcast

Markeninhalt

Awards Season Spotlight

Film Lkw

Beeinflusser

Fernsehen

Auszeichnungen

Nachrichten

Sonstiges

Theaterkasse

Werkzeugkasten