Finale der Sense8-Serie: Lana Wachowski liefert ein wahres Geschenk für Fans

Segolene Lagny / Netflix



Galerie ansehen
14 Fotos

Nach zwei vollen Staffeln und nun einem langen Serienfinale bleibt eine Tatsache über „Sense8“ unangefochten: Das Netflix-Drama hat sich immer wie ein kleines Wunder angefühlt, was zeigt, dass psychisch verbundene Fremde von einem bösen Konzern gejagt werden besorgt.

So einfach es auch sein mag, die Prämisse auf das Wesentlichste zu reduzieren, diese Show enthielt immer eine Vielzahl von Verrückten, da die acht Hauptfiguren der Serie ihre eigenen Lebensziele verfolgen und gleichzeitig mit den lebensbedrohlichen Herausforderungen kämpfen aufsteigend. Da die Autoren die flexiblen Laufzeiten von Netflix genutzt haben, um erweiterte Sequenzen zu erstellen, bei denen der Fokus lediglich auf dem Charakter und der Erzählung liegt, hat sich „Sense8“ als eine Art Show herauskristallisiert, die wahrscheinlich nirgendwo anders als bei Netflix existieren könnte und die auf die bestmögliche Art und Weise dem Genre entspricht.



Als die erste Stornierungsreihenfolge für die Serie bekannt wurde, war es schockierend, dass Staffel 2 unvollständig endete. Wenn die Serie auf diese Weise verlassen worden wäre, hätten zukünftige Netflix-Benutzer die Serie möglicherweise entdeckt, sie genossen und waren dann vom endgültigen Ergebnis enttäuscht. Aus diesem Grund war es eine Erleichterung, als die Entscheidung, ein abendfüllendes Finale in Auftrag zu geben, getroffen wurde, obwohl dies ein Anlass zur Sorge war - reichte eine Tranche aus, um eine ganze Serie zu beenden?



Die Antwort ist ja. Das Finale (und im Ernst, so sehr Hardcore-Fans auch behaupten möchten, dass es auf der ganzen Linie eine Chance auf zukünftige Specials gibt, lassen Sie uns dies als das wahre Ende der Serie betrachten) beginnt sofort mit dem Cliffhanger-Ende der Saison 2, und es gibt keinen Mangel an Maßnahmen bei der Suche nach Wolfgang (Max Riemelt) aus den Fängen von BPO zu retten.

Das Finale dauert zweieinhalb Stunden (das entspricht im Wesentlichen drei Folgen) und bietet viele Wendungen als Kern-Acht - gespielt von Toby Onwumere, Tina Desai, Miguel Angel Silvestre, Jamie Clayton, Tuppence Middleton, Doona Bae und Brian J. Smith und Riemelt - versuchen, ihren vermissten Landsmann mit Hilfe ihrer Freunde und Geliebten wiederzufinden. Es gibt definitiv Momente des Finales, die sich etwas länger anfühlen als nötig, aber die Action-Sequenzen bleiben so straff und sauber wie nie zuvor (fast 20 Jahre nach „The Matrix“ kennt sich Lana Wachowski, die Regisseurin des Specials, immer noch aus eine Kampfszene).

'Sense8' ist eine Show, die sich niemals der konventionellen Inszenierung verschrieben hat, was von Episode zu Episode mehr und mehr in den Vordergrund gerückt ist, da die Sinne in jeder Szene auf eine Art und Weise ein- und ausgehen, die der Kontinuität trotzt. Es ist auch keine Show, die das Bedürfnis verspürt, zu verdeutlichen, wer genau wo ist - denn was ist schließlich wirklich wichtig?

Die Chemie der Besetzung ist nach wie vor solide, auch wenn wir Sylvester McCoy als Verbündeten Mr. Hoy, der Riley (AKA 'Ms. Blue') zur Seite steht, einen kurzen Gruß aussprechen. Der 7. Doktor von 'Doctor Who' ist eine Freude, hier in Aktion zu sehen, ebenso wie die begrenzten Auftritte von Naveen Andrews und Daryl Hannah, die ihre eigenen ungewissen Plätze im 'Sense8' -Universum einnehmen.

Im Allgemeinen ist es schön zu sehen, wie die erweiterte Besetzung für die Episode zusammenkommt. Das grundlegende Konzept, ein Senseate-Cluster zu sein, lässt Sie denken, dass die ersten acht Leute, die nicht in ihrem Cluster sind, aussperren würden, aber dass die Wahrnehmung völlig gegen das verstößt, worum es bei „Sense8“ eigentlich geht - Gemeinschaft und Verbindung. Zugegeben, manchmal bringt diese Show diese Idee an einen sexuellen Ort (oh, wie werden wir diese legendären psychischen Orgien vermissen), aber das ultimative Ethos ist, dass wir zusammen stärker sind als auseinander, und indem wir alle Menschen in der Welt nicht ausschließen, sondern einbeziehen sensates 'Leben, die Botschaft kommt zusammen.

Eine wirklich schöne Sache an der Art und Weise, wie das Finale funktioniert, ist, dass es nicht versucht, ein schnelles Publikum anzulocken. Es steckt voller Liebe und Respekt für seine Fangemeinde. Der Begriff „Fan-Service“ wird in der Kritik häufig als schlecht empfunden: Wer ein Franchise liebt, muss auf Kosten des Storytelling nachdenken.

Aber in einer Situation wie dieser, in der die Show weiß, dass es buchstäblich eine letzte Chance gibt, diese Geschichte zu erzählen, ist es ehrlich gesagt der beste Schachzug, sich dem Konzept des Fan-Service zuzuwenden. Und so ist das Serienfinale buchstäblich ein Service für die Fans, und es liefert.

'Sense8' hatte bereits ein Happy End, dank der Ankündigung, dass es ein Serienfinale geben würde. Aber was geliefert wurde, wird Sie nicht enttäuschen.

Note: A-

Das Finale der „Sense8“ -Serie wird am 8. Juni auf Netflix uraufgeführt.



Top Artikel

Kategorie

Rezension

Eigenschaften

Nachrichten

Fernsehen

Toolkit

Film

Feste

Bewertungen

Auszeichnungen

Theaterkasse

Interviews

Clickables

Listen

Videospiele

Podcast

Markeninhalt

Awards Season Spotlight

Film Lkw

Beeinflusser

Fernsehen

Auszeichnungen

Nachrichten

Sonstiges

Theaterkasse

Werkzeugkasten