Robert Smigel über Triumphs Hulu-Specials und warum er es bedauert, Donald Trump mit Hitler verglichen zu haben

Hulu



Fernsehsendungen für 12-Jährige

Als sich IndieWire mit Robert Smigel zusammensetzte, war er sehr müde, weil der legendäre Komiker nur ein paar Stunden in Los Angeles war und die neueste Folge in der Schreckensherrschaft seiner berühmtesten Kreation bewarb.

LESEN SIE MEHR: Hulu startet niedliche, mit Welpen gefüllte Emmy-Kampagne für ‘ Triumph ’; s Wahlspecial ’; - Uhr



Die Dreharbeiten zu „Triumph the Insult Comic Dog - Wahlsommer-Special“ bedeuteten, dass Smigel gerade zu den republikanischen und demokratischen Nationalkonventionen nach Cleveland und Philadelphia gereist war, damit seine Marionette Triumph the Insult Comic Dog die Hauptakteure „überhäuft“ Der politische Zirkus in diesem Herbst.



'Ich bin sehr dankbar, dass [Hulu] so viel versucht hat', erklärte er, warum er bereit war, auf der Sommerpressetour der Television Critics Association aufzutreten. Tatsächlich hat der Streaming-Service Smigel eine größere Plattform für Triumph gegeben, bis hin zu einer Nominierung als bester Schriftsteller für das Sortenspecial „Triumphs Wahlspecial 2016“.

Triumph hat sich einen Namen als einer der brutalsten Comics der Szene gemacht, aber auch als einer der unvoreingenommensten - auch wenn Smigel selbst seine persönliche Politik nicht scheut. Unten zeigen der frühere Autor von „Saturday Night Live“ und „Late Night With Conan O'Brien“, wie es war, sich mit den Festivals auseinanderzusetzen, warum er mindestens einen von Donald Trump gemachten Witz bereut und warum er denkt, dass einige Leute aussehen werden ihm ins Auge statt Triumph.

Wie schnell ist das zusammen gekommen?

Das erste war buchstäblich wie ein Wunder, weil ich jahrelang Triumph gemacht hatte, aber drei oder vier Fernbedienungen pro Jahr machte. So arbeite ich gerne. Ich liebe es einfach über jedes Detail zu schweben und es festzuhalten und mit den anderen Leuten zu schreiben und dann die richtigen Aufnahmen zu machen und dann über die Bearbeitung zu sitzen und jeden einzelnen zu behandeln ... So roh wie sie sind, behandelst du sie wie sie ' Es sind kleine Ölgemälde.

Im Januar schlug ich diese Idee vor, und im Grunde genommen begann ich im Dezember mit Schriftstellern darüber zu sprechen und endete in ungefähr sechs Wochen. Wie gesagt, ich bin es gewohnt, drei oder vier davon pro Jahr zu drehen. Ich habe ungefähr 15 in zwei Wochen gedreht, als ich in Iowa, New Hampshire und South Carolina war.

Diesmal war es noch schwieriger. Weniger Reisen, aber mehr Stress, weil so viel los ist und Sie nur von diesem winzigen, begrenzten Fenster profitieren möchten. Es ist verrückt. Völlig verrückt. Ich wohne seit meiner Rückkehr in einem Büro. Buchstäblich schlafen im Büro bearbeiten. Es gibt so viel Material. Ich weiß nicht, ob es gut ist, aber die Zeit wird es zeigen. Ich hoffe. Die Leute haben über die Vorführungen gelacht, also ...

Ich verfolge Triumph seit Jahren, aber es scheint, als wäre es das erste Mal, dass ich wirklich sehe, dass Triumph fast irgendwo ein Netzwerk hat.

Ja, weißt du, ich meine, ich habe eine großartige Beziehung zu Conan. Er ist einer meiner ältesten Freunde, aber dies war das erste Mal, dass wir Triumph wirklich vertiefen. Ich habe vor 13 Jahren ein Comedy-Album gemacht, das für einen Grammy nominiert wurde. Es war sehr, sehr grob. Unglaublich roh. Ich habe sehr schnell gelernt, so lustig es auch ist, wenn Triumph schmutzig ist, Sie können damit nicht führen. Seitdem konzentriere ich mich darauf, gleichzeitig schlau und widerlich zu sein.

Ich habe das Netflix und Hulu und anderen Orten gezeigt - es würde nicht unbedingt ein politisches Special werden. Ich wollte nur etwas Besonderes machen. Aber dann trat Donald Trump in den Vordergrund und die Leute nannten ihn im Wall Street Journal Trump, den Beleidigungs-Comic-Hund. Ich musste nachdenken, okay, vielleicht ist das die perfekte Sache. Spring einfach rein.

Ich habe es immer geliebt, über den frühen Teil der Hauptsaison zu berichten, weil der Zugang zu den Kandidaten so unglaublich ist, weil sie nur alle in den USA belästigen. In diesen frühen Vorwahlen sind sie monatelang dort.

Und immer lächerliche Dinge zu tun.

Oh ja, die Meet-and-Greets in den Coffeeshops und all das Zeug. Ich meine, so eine lustige Welt, um zu parodieren. [Die Konventionen], ich war viel zurückhaltender, da dies etwas ist, worauf sich jeder konzentriert. Jeder politische Komiker.

Ich habe einmal während des RNC einen Witz gemacht, dass es dort mehr Comedians als echte Republikaner gab.

Ich kenne. Das ist wahr. Es war wie eine Freakshow, aber so wurde diese ganze Kampagne behandelt, weißt du? Komiker steigen nur auf uns herab. Die Medien behandeln ihn fast wie Futter für Material im Gegensatz zu einem echten Kandidaten. Er hat so viel Gepäck mit allen.

Ja, ich meine, ich habe angefangen, mich wirklich stark dafür zu fühlen. Die Frage, wissen Sie, wenn wir uns über Trump lustig machen, humanisiert das ihn? Fühlt er sich dadurch verlässlicher?

Nun, ich denke, es gibt eine solche Trennung zwischen den Menschen, die Trump unterstützen, und den Menschen, die sie als Verachtung für ihn empfinden, die sie nur stärkt. Manchmal denke ich, dass die Medien über Bord gehen, wenn sie ihn auf eine Art und Weise angreifen, die in seinen gesamten Rap einfließt, dass die Medien manipuliert sind und keine Glaubwürdigkeit haben. Ich meine, dass New York Times Artikel erschien ...

Der über Frauen?

Ja. Ich dachte sofort, das würde nach hinten losgehen. Es hing nur von ein paar Leuten ab und auf der Titelseite, und es roch nur nach einer Schmierattacke. Das brauchen sie eigentlich nicht, weil er es schafft, jeden zweiten Tag etwas zu sagen. Wir parodieren das in der Show.

Einer der besten Witze aus dem ersten Special war einer, der mich wirklich hart getroffen hat:… Ich werde nicht versuchen, die Formulierung nachzubilden, aber es ging darum, dass wir Geschichte schreiben wie Deutschland, 1931.

Ja, ich fühlte mich tatsächlich ein wenig schuldig. Weil es eine gut geschriebene Version eines „Trump is a Nazi“ -Witzes war.

Es war eine sehr noble Version dieses Witzes.

Genau. Wenn ich Leute ihn Nazi nennen höre, werde ich beleidigt. Sie wissen, zum Teil wegen des Holocausts, und die Leute assoziieren so etwas einfach rücksichtslos mit einem Typen, der irgendwie widerlich und spaltbar ist. Ich war auch beleidigt, nur weil ich an all die Jahre zurückdenke, in denen George Bush Nazi genannt wurde, und wie Hilary. Ich habe etwas mit Bildern von Obama mit dem Hitler-Schnurrbart getwittert. Ein Plakat von Hillary, das Hitler-y war. Es geht so weit zurück und es bedrückt mich nur, weil es wie diese reflexive Bewegung geworden ist. Es hat die Realität verharmlost, weißt du?

Es gibt Godwins Gesetz im Internet - wo die erste Person, die Hitler in einem Streit zur Sprache bringt, verliert.

Ja das ist gut. Ja.

Ich möchte Sie nach einer kleinen Produktionssache fragen, die mir aufgefallen ist, und zwar immer dann, wenn Sie mit Triumph in the wild filmen.

der Alienisten-Spoiler

In der Wildnis? [lacht]

Ja, es ist immer so interessant, zu bemerken, wenn Leute Blickkontakt mit Triumph haben und nicht, wenn sie Blickkontakt mit Ihnen haben.

Faszinierend. Ja. Einige Leute sehen Triumph an. Einige Leute schauen mich an.

Wie fühlst du dich bestimmt das?

Ich denke, die meisten Leute sehen mich als erstes an, aber ich denke, es ist die gleiche Art von… Ich denke, Extrovertierte, nur ihr natürlicher Instinkt wäre die meiste Zeit, die Puppe anzuschauen, als wären sie nur sofort im Spiel. Dann gibt es andere Leute, bei denen es für sie so unnatürlich ist, dass sie mich nur ansehen werden.

Also schauen die Leute, die mehr Wild sind, Triumph an?

Neulich habe ich es bei der DNC gemacht und Sarah Silverman hat mich weiter angeschaut. Vielleicht liegt das nur daran, dass wir Freunde sind oder so. Es war lustig zu sehen, wie ein Darsteller darauf hereinfiel.

Was haben Sie nach der Teilnahme an beiden Kongressen mitgenommen?

Ich hatte die ganze Zeit Spaß, beide Wochen. In diesem Jahr gibt es auf beiden Seiten viel zu verspotten. Aber dann gab es diesen Moment in Obamas Rede, in dem er Hilary verteidigte und Teddy Roosevelt zitierte, und es war diese Linie über Fehler, die immer von Menschen gemacht werden, die es versuchen, von Menschen, die sich selbst in die Arena werfen. Das ist die Redewendung, die er verwendet hat, um die Menge zu erleuchten, weil sie die Leute in der Arena sind, die sich bemühen, einen Unterschied zu machen. Es war eine gute Erinnerung, dass die meisten Menschen an beiden Fronten wirklich etwas bewirken wollen.

Das ist schön. Gehört das zum…

Oh Gott nein. Ich werde seinen Arsch zerkauen. Aber wenn Leute mich nach meiner Politik fragen, ist es mir nicht peinlich zu sagen, dass ich mich nach links neige, weil ich irgendwie stolz bin, dass ich versuche, in der Mitte zu bleiben und mich über beide Seiten lustig zu machen.

Wenn man sich die späte Nachtszene anschaut, sieht man, dass Seth Meyers seine Haltung sehr deutlich zum Ausdruck bringt, aber 'The Tonight Show' klammert sich immer noch an die Idee, dass sie sich über beide Seiten gleichermaßen lustig machen können. Können sie das wirklich?

Nun, ich finde, dass sogar Triumph unter all den Comics, die danach streben, beide Seiten gleichermaßen zu treffen, und dies geht auf die 90er Jahre und die Clinton-Administration zurück ... Die Leute pflegten das so zu sagen, als ob Komiker sich über etwas lustig machen Bill Clinton, es geht immer um Sex und 'Ich fühle deinen Schmerz' und all diese Sachen. Es geht nie um seine Politik, aber sie bezeichnen sich als selbstständig.

Wir machen uns über Clinton lustig, aber gleichzeitig stelle ich auch manchmal fest, dass ich ein wenig Probleme habe. Es fällt mir so leicht, mich über rechtsextreme Richtlinien lustig zu machen, dass sie mir manchmal so vorkommen, als würden sie vorübergehen. Ihre Zeit vergeht, und es ist ein leichtes Ziel, und es ist nicht so einfach, den anderen Weg zu gehen. Sie sehen nicht viel Komödie über Berechtigungen.

Es hat etwas damit zu tun, ob Sie rechts oder links sind - es fühlt sich einfach einfacher an, eine Sichtweise auf die Welt als egoistisch und eine Sichtweise auf die Welt als idealistisch einzustufen. Wissen Sie, Hilary hat eine Menge Gepäck, über das Sie sich lustig machen können, aber es hat wirklich nichts mit ihrer politischen Sichtweise zu tun. Für diese Menschen ist es eine Herausforderung, neutral zu sein, auch wenn dies manchmal ihr Ziel ist.

der Diener 2019

Wie ich schon sagte, ist es mir sehr wichtig. Es macht mir nichts aus, anzusprechen, wo ich auf bestimmten Dingen stehe - aber ich habe nichts damit zu tun, dieser Puppe das aufzuzwingen.

'The Triumph Summer Election Special' ist ab sofort auf Hulu erhältlich. Schauen Sie sich den Trailer unten an.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand der TV-Nachrichten! Melden Sie sich hier für unseren TV-E-Mail-Newsletter an.





Top Artikel

Kategorie

Rezension

Eigenschaften

Nachrichten

Fernsehen

Toolkit

Film

Feste

Bewertungen

Auszeichnungen

Theaterkasse

Interviews

Clickables

Listen

Videospiele

Podcast

Markeninhalt

Awards Season Spotlight

Film Lkw

Beeinflusser