'Bohemian Rhapsody' -Direktor Dexter Fletcher unter dem Druck, Bryan Singer zu ersetzen - Exclusive

Rami Malek als Freddie Mercury in „Bohemian Rhapsody“



20th Century Fox

Dexter Fletcher, der Regisseur, der nach Bryan Singers Auftritt bei MIA aus dem Set von 20th Century Fox 'bevorstehender „Bohemian Rhapsody“ (Böhmische Rhapsodie) eingetreten war, sprach exklusiv mit IndieWire über den Einstieg in das Produktionschaos, das Ende 2017 das Biopic von Freddie Mercury erlebte. „Es war außergewöhnlich Umstände “, sagte Fletcher in einem Telefoninterview aus London.

Singer stieß angeblich mit Star Rami Malek zusammen und kehrte nach dem Erntedankfest nie mehr zum Londoner Set zurück. Das Studio gab Fletcher am 6. Dezember als Nachfolger bekannt, dem Tag zwischen Singers Entlassung und dem Fall eines sexuellen Übergriffs.

30 für 30 Goldpreis

Die Entwicklung von „Bohemian Rhapsody“ begann im Jahr 2010, und Fletcher sollte den Film einmal für Sony drehen. Die Produzenten bewunderten „Sunshine on Leith“, seine 2013 erschienene Adaption eines Bühnenmusicals, das auf Songs von The Proclaimers basiert. Im März 2014 berichtete Deadline über Fletchers Ausstieg aus dem Projekt, wobei er sich auf kreative Unterschiede mit dem Produzenten Graham King berief - einschließlich der Frage, ob der Film neu bewertet werden sollte.

Liebe Tod und Roboter Trailer

„Mit meiner Version von ‘ Bohemian Rhapsody ’; was leider nie zustande gekommen ist “, sagte Fletcher, der auch Schauspieler ist; Das nächste Mal ist er im Margot Robbie-Film „Terminal“ (11. Mai) zu sehen. Ben Wishaw (bekannt als der derzeitige Q in der James Bond-Reihe) sollte in Fletchers Version von 'Bohemian Rhapsody' eine Hauptrolle spielen.

Dexter Fletcher

David Fisher / REX / Shutterstock

Er fuhr fort: 'Als Ende letzten Jahres eine Lücke zu schließen war, meldeten sich die Produzenten, weil sie wussten, dass ich das Material kenne und beteiligt war.' Im vergangenen Jahr kümmerte sich Fox auch um den Norden Amerikanische Veröffentlichung von Fletchers drittem Spielfilm 'Eddie the Eagle'.

'Sie sagten sozusagen:' Sieh mal, das ist ein Film, der zu Ende gebracht werden muss. und sie haben mir diese Verantwortung anvertraut “, sagte Fletcher, der schätzt, dass er dem Fox-Projekt beigetreten ist, als die Hauptfotografie zu zwei Dritteln abgeschlossen war. „Ich bin in die letzten Wochen der Hauptfotografie und -bearbeitung und in solche Teile gekommen. Ich hatte das Glück, einen wirklich guten Input für etwas zu haben, aber es geht wirklich darum, zu sehen, was bereits erstellt wurde und ein Teil davon zu sein Das. Es war nicht so, als würde man das Rad wechseln und neu erfinden. “

Amerikanische Horror-Staffel 7

Fletchers Hauptaufgabe bei der größten Produktion, die er bisher betreut hat, war es, 'nicht zu ignorieren, was bereits erreicht wurde', sagte er. 'Ich habe mir zwei komplette [Akte] in einem guten Film angesehen, und [ich musste] es nicht im Stich lassen.'

Malek und Gwilym Lee in „Bohemian Rhapsody“

Alex Bailey / Mit freundlicher Genehmigung von 20th Century Fox

Während der CinemaCon-Präsentation von Fox im vergangenen Monat in Las Vegas stellten King und Malek den elektrisierenden ersten Trailer des Films vor. Weder Sänger noch Fletcher waren anwesend, und das Wort 'Regisseur' wurde weder ausgesprochen noch in die per E-Mail an die Presse gesendeten 'Bohemian Rhapsody' -Notizen des Studios aufgenommen. Trotzdem zeigt sich Fox zuversichtlich, das Erscheinungsdatum um sieben Wochen zu verschieben.

du warst nie wirklich hier streamen

Zu der Frage, ob er den Director Credit von der Directors Guild of America erhalten wird, sagte Fletcher: „Ich weiß es nicht und am Ende des Tages weiß ich nicht, dass das wirklich wichtig ist. Ich denke, der Film steht für sich allein, und das ist es, was wirklich wichtig sein sollte, denke ich. Ich bin aus diesem Grund nicht darauf gekommen […] Ich war nur stolz, ein Teil davon zu sein und dabei zu helfen, das zu vervollständigen, was ich für einen großartigen Film halte. Dafür habe ich mich engagiert. '

In Studio-Verträgen hat die DGA eine strenge Klausel, die vorsieht, dass jeder Film nur einen Regisseur (oder bei etablierten Duos eine Regie) haben darf, um diejenigen zu schützen, die nach einer langen Investition von Projekten ausgeschlossen sind.

Was auch immer das Ergebnis sein mag, aus Fletchers Sicht ist „Bohemian Rhapsody“ „eine Summe seiner Teile“ und er sagte voraus, dass „jeder sehr zufrieden sein wird, wie es ausgeht, weil es ein großartiger Film ist und Rami eine Offenbarung darin ist […] Wirklich eine Tour de Force. “

'Bohemian Rhapsody' wird am 2. November veröffentlicht.



Top Artikel

Kategorie

Rezension

Eigenschaften

Nachrichten

Fernsehen

Toolkit

Film

Feste

Bewertungen

Auszeichnungen

Theaterkasse

Interviews

Clickables

Listen

Videospiele

Podcast

Markeninhalt

Awards Season Spotlight

Film Lkw

Beeinflusser

Fernsehen

Auszeichnungen

Nachrichten

Sonstiges

Theaterkasse

Werkzeugkasten